Brot & Brötchen / Rezepte

Schnelles glutenfreies Sorghum-Brot

Sorghum-Brot, in Backform, darunter ein blau kariertes Tuch.

Energielos und fast schon auf dem Weg in den Supermarkt, um Schrott-Brot zu kaufen? Du brauchst mein schnelles glutenfreies Sorghum-Brot, das Du auch semibegabte Bäcker:innen in 10 Minuten im Ofen haben. Es hat nur sechs Zutaten, und mich ohne Schmäh zigfach vor Fehlgriffen bewahrt!

Es gibt sie, diese Tage, an denen alles schief geht. Ich kenne sie zur Genüge. Und ich weiß auch, wie schnell man alle guten Vorsätze über Bord wirft. Dann wirft man sich ungesundes Zeug aus dem Supermarkt ein, weil einem allein der Gedanke daran, sich in die Küche zu stellen, und etwas zuzubereiten, Schaudern verursacht. Genau aus diesem Grund, versuche ich, super einfache, aber nährende, wertige Rezepte weiter zu geben. Mein schnelles glutenfreies Sorghum-Brot gehört dazu. Ich schwöre, Du brauchst nicht länger als 10 Minuten zur Zubereitung. Und, bitte zuhören, liebe Männer: Der Z. ist der lebende Beweis, dass dieses Brot auch semibegabte, Männer hinkriegen.

Schnelles glutenfreies Sorghum-Brot: Es braucht nur zwei Steps

Zuerst schmeißt Du die feuchten Zutaten zusammen in eine Schüssel, dann die trockenen in eine andere. Am Ende vermischst Du beide und formst aus dem Teig einen Leib. Das ist der ganze Zauber. Abgesehen von der Simplizität der Herstellung, ist was das Beste an meinem Sorghum Brot? Dass es kein bisschen „kuchig“ schmeckt. Bekanntlich tun das Brote aus Mandelmehl & Co. gern. Eh, kuchige Brote sind ok, aber halt nicht Brot im Sinne von Brot.

What the Hell is Sorghum?

Auf Instagram habe ich gestern eine Umfrage gemacht und erschüttert festgestellt, dass 30 Prozent der Teilnehmer:innen keine Idee davon hatten, was Sorghum ist. Darum hier mal eine kleine Aufklärung: Sorghum ist ein Spelzgetreide aus der Familie der Süßgräser, eine Hirseart mit relativ großen Körnern. Ursprünglich ist Sorghum in übrigens in Äthiopien beheimatet. Und so sieht sie aus:

Sorghum: Eine Natur-Schönheit vom Anbau bis zur Mehl-Herstellung.

Was kann Sorghum? Oder in unserem Fall das schnelle glutenfreie Sorghum-Brot? Erst Mal gibt es Energie. Yep, genau. Es hat mir in energielosen Zeiten unzählige Male den Hintern gerettet. Ich kann es nicht anders sagen. Sorghum besteht zu 70 Prozent aus Stärke, von daher kommt die Energie. Die enthaltene große Menge an Ballaststoffen hält Dich lange satt und tut der Verdauung gut. Bekanntlich nehmen wir eh alle zu wenige Ballaststoffe auf. Ja, Verallgemeinerung. Ich weiß. Aber es ist was dran. Darüber hinaus liefert Sorghum eine gute Portion pflanzliches Eiweiß

Das Sorghum-Brot punktet mit Mineralstoffen

Als da zu nennen wären: Phosphor, Eisen, Zink, Calcium und Kupfer. Nicht schlecht, Herr Specht, oder? Dazu kommen in manchen Sorten B-Vitamine und ganz spezifische weitere Inhaltsstoffe, die das Nährstoffprofil dieses Getreides besonders interessant machen: So hat eine Studie ergeben, dass eine schwarze Sorghum-Sorte viele Pflanzenfarbstoffe (Anthocyane) enthält, die eine starke antioxidative Wirkung haben. 

Das Sorghum-Brot hat gute Poren und eignet sich bestens für’s toasten und als Unterlage für Rote-Beete Hummus.
Und gibt´s auch Nachteile?

Sorghum enthält wie alle Hirsearten Nickel. Wenn Du eine Nickel-Kontaktallergie hast (der Klassiker sind juckende Ohren bei Ohrringen jedweder Art), taste Dich langsam ran und beobachte die Reaktion Deines Körpers. Ich habe eine Nickel-Kontaktallergie und gerade eine Hafer-Eskapade hinter mir, die ich nicht mehr wiederholen werde. Könnte beim Hafer aber nicht nur am Nickel liegen, sondern auch am Lektin des Hafers, dem Avenin. Auf Sorghum dagegen reagiere ich nicht. Aber es gibt natürlich Alternativen. Mein Maniokbrot, das Kochbanen-Fladenbrot oder mein Hirsebrot mit Hefe zum Beispiel! Letzteres kommt übrigens wirklich an glutenhaltiges Brot ran vom Geschmack!

Mein Sorghum-Mehl beziehe ich übrigens von Süss und Clever. Es hat Bio-Qualität, und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Noch Fragen? Nein? (Das ist das praktische am einsamen Schreiben, keiner nervt mit klugen Fragen). Also dann, los ran ans Backen, Grazien! Übrigens gibt es eine Videoanleitung für dieses Rezept auf meinem Instagram-Account.

Sorghum-Brot frisch aus dem Backofen
Rezept drucken
5 from 2 votes

Lektinfreies, histaminarmes, glutenfreies Sorghum-Brot

Dieses Brot ist superschnell gemacht, und gleichzeitig sehr nährend. Es punktet mit Ballaststoffen und kann selbst von Nicht-Bäckern problemlos gemacht werden.
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Brot
Küche: Österreich
Keyword: eifrei, glutenfrei, lektinfrei, milchfrei, nussfrei

Zutaten

  • 2,5 Cups (400 g) Sorghum Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3/4 TL Meersalz
  • 1/2 TL Natron
  • 2,5 Cups ((593 mL) Wasser
  • 1 EL Verjus (bei Verträglichkeit Apfelessig)
  • 1/3 Cup (27g) Flohsamenschalen

Anleitungen

  • Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhitze aufheizen
  • Wasser, Essig und Flohsamenschalen in einem Gefäß mischen und 5 Min quellen lassen
  • Die trockenen Zutaten in ein anderes mischen.
  • Dann die Flohsamenmischung zu dem Mehlmix und eine Rechteckige Form formen.
  • In einer mit Backpapier ausgelegten Form bei 180 Grad 90 Min Backen.
  • Ganz auskühlen lassen vor dem Anschneiden
Alexandra Binder About Author

Journalistin, Hashimoto-Hero, Kochwunderwaffe, Achtsamkeits-Anfängerin

10 Comments

  • Avatar
    Nicki
    16. August 2023 at 23:18

    Liebe Alexandra,
    leider ist das Sorghum-Mehl gerade nicht zu bekommen.
    Meinst du, dein Rezept funktioniert auch mit „normalem“ Hirsemehl (wird wohl Goldhirsemehl sein) oder verhält sich Sorghum-Mehl anders als Goldhirsemehl?
    Liebe Grüße
    Nicki

    Reply
    • Alexandra Binder
      Alexandra Binder
      17. August 2023 at 12:46

      Liebe Nicki, Du kannst das Sorghum Mehl in diesem Rezept völlig problemlos mit Hirsemehl ersetzen!

      Reply
  • Avatar
    Gabriela
    23. August 2023 at 17:20

    5 Sterne
    Liebe Alexandra!
    Bin begeistert von deinem Sorghum Hirsebrot.
    Ich backe es mal so, mal mit Goldhirse.
    Als ich gar kein anderes Brot essen durfte, hat es mich gerettet. Vielen Dank!

    Reply
    • Alexandra Binder
      Alexandra Binder
      24. August 2023 at 21:54

      Das freut mich wirklich sehr. Ja, Du kannst das Sorghummehl problemlos mit Hirsemehl tauschen, auch mit Teffmehl.

      Reply
      • Avatar
        Vera Kutzner
        16. September 2023 at 18:01

        Liebe Alexandra,

        Leider gibt es in Namibia kein Flohsamenmehl.
        Was kann ich anderes nehmen?
        MfG aus Swakopmund,
        Vera

        Reply
        • Alexandra Binder
          Alexandra Binder
          16. September 2023 at 19:06

          Liebe Vera, leider lässt es sich hier nicht ersetzen. Kannst Du es vielleicht auf Amazon bestellen?

          Reply
  • Avatar
    Elena
    8. November 2023 at 22:59

    5 Sterne
    Hallo Alexandra!
    Ich habe dein Sorghumbrot nachgebacken und es war echt lecker. Ich habe dafür Flohsamenschalen benutzt und das Brot erschien mir irgendwie nicht so fluffig wie bei dir auf dem Bild. Ich frage mich, ob du gemahlene oder ungemahlene Flohsamenschalen verwendet hast, den es gibt da schon einen Unterschied in der Konsistenz.

    Liebe Grüße,
    Elena

    Reply
  • Avatar
    Birgit Herbort
    21. Mai 2024 at 21:14

    Liebe Alexandra,
    Ich hab Sauerteig und backe immer sauerteigbrötchen und Brot. Ich würde das Sorghumbrot gern mit Sauerteig backen. Hast du da auch Erfahrung mit ob das bei deinem Rezept funktioniert und wenn ja was muss ich ändern?
    Mit lieben Gruß Birgit

    Reply
    • Alexandra Binder
      Alexandra Binder
      22. Mai 2024 at 10:50

      Liebe Birgit, da kann ich im Momment keine wirklich sinnvolle Antwort darauf geben. Ich höre mich mal um. Selbst habe ich gar keine Erfahrung damit, wie man Backpulver mit Sauerteig ersetzen kann.

      Reply

Leave a Reply

Recipe Rating