Rezepte / Süsses / Weihnachten

Histaminarmes Früchtebrot – fast ein Stollen

Ein histaminarmes Früchtebrot, angezuckert, auf einem Holztisch

It’s beginning to look like Christmas: Heute Ladies and Gentleman machen wir uns an „Best of Weihnachten“: Ein histaminarmes Früchtebrot in gluten- und lektinfrei.

Histaminprobleme und Mastzellaktivierungssyndrom (MCAS) = Goodbye Stollo. Jedenfalls dachte ich das bis gestern. Stollo? Yep, von diesem althochdeutschen Begriff für Pfosten leitet sich der Name des Inbegriffs für ein weihnachtliches Früchtebrot ab. Ein Stollen also. Ich dachte, so was zergeht nie mehr auf meiner Zunge. Aber dann kam Ma B., die Zauberin. Und meinte: „Du, ich hab da ein Rezept im Buch „Süsse Bauernweihnacht“ gesehen, das Du mir geschenkt hast. Ich könnte mir vorstellen, dass man das glutenfrei und histaminarm hinkriegen kann. Ziemlich viel kann in diesem Satz? Ihr kennt Mama B. nicht. Wenn die kann sagt, tut sie es. Und so war es. Gleich der erste Versuch entpuppte sich als himmlisch. Und weil nicht mehr an etwas feilen sollte, an dem man nicht feilen braucht, kriegt ihr das Rezept.

Histaminarmes Früchtebrot ohne Hefe, Zitronat & Co.

Bitte, ich hätte mir das ja nicht gut vorstellen können, als ich die Zutaten gelesen habe. Ja, Trockenfrüchte sind drin, und das ist oft für Histaminintoleranzler wie mich keine gegessene Sache. Sie hat daher besonders auf ungeschwefelte, histaminarme Zutaten Wert gelegt. Wobei ungeschwefelt besonders wichtig ist. Diese Marillen/Aprikosen finden sich drin, und diese Cranberrys. Bei den Datteln greifen wir beide immer zu naturbelassenen Medjoul-Datteln. Mandeln und Haselnüsse stehen in der Sighi-Liste in der 01-Rubrik, dh. sie sind histaminarm, aber nicht histaminfrei. Der Mehlmix von Foodwunder beinhaltet Maniokmehl (Cassava), Goldhirse-Vollkornmehl, Kartoffelstärke und Tapiokastärke. Das Rezept sollte aber auch nur mit Maniokmehl funktionieren. Ich bin recht sensibel und vertrage alle Zutaten gut. Wer mit salicylathaltigen Sachen Probleme hat, da wird es vielleicht schwierig. Lieber würde ich dann zu anderen Weihnachtsleckerein raten!

Ein schnelles, easy, nebenbei-Rezept!

Und dass das Ganze auch noch, ein Schnellschuss-Rezept ist, super für in 10 Minuten zusammenzurühren, ist überhaupt das Beste daran. Dieses stollige Früchtebrot geht nämlich fix nebenbei. Dazu passen „Drei Nüsse für ein Aschenblödel“ (kein Tippfehler) – und der Abend ist gerettet. Die nächsten Tage dann auch. Denn viel länger wird die süsse Versuchung dummerweise nicht halten. Aber genug geschrieben. Legen wir los. Ach doch, eines sollte nicht unerwähnt bleiben: In Anlehnung an bekannte Gebildebrote und heidnische Opfergaben symbolisierte der Christstollen in seinen Ursprüngen das in Windeln gewickelte Kind in der Krippe, das Gnade und Hoffnung verkörperte. Wußtet ihr das? Netter Gedanke irgendwie. Ihr wollte noch mehr glutenfreie Weihnachtsklassiker? Wie wäre es mit den Vanillekipferln?

Stolliges Früchtebrot

Der himmlische Klassiker, adaptiert in gluten-, milch-, eifrei, histamin- und lektinarm.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit8 Stdn. 45 Min.
Gericht: Süsses, Weihnachtliches
Land & Region: Österreich
Keyword: glutenfrei, vegan, Weihnachtsklassiker
Autor: Alexandra

Zutaten

  • 100 Gramm glutenfreien Mehlmix von Foodwunder (ohne Maismehl)
  • 50 Gramm Mandelmehl
  • 50 Gramm Kokosmehl
  • 50 Gramm gehackte blanchierte Mandeln
  • 50 Gramm gehackte blanchierte Haselnüsse
  • 80 Gramm ayurvedischer Jaggery oder Rohrohrzucker
  • 200 Gramm getrocknete, ungeschwefelte Datteln
  • 250 Gramm getrocknete, ungeschwefelte Aprikosen
  • 100 Gramm getrocknete, ungeschwefelte Cranberrys
  • 1 TL Zimt
  • 250 ml kohlesäurehältiges Mineralwasser

Anleitungen

  • Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mehl, Zucker, klein geschnittene Trockenfrüchte, Nüsse und Zimt in einer Schüssel verrühren.
  • Mineralwasser unterrühren
  • In einer gefetteten Kastenform 45 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
Avatar About Author

Journalistin, Hashimoto-Hero, Kochwunderwaffe, Achtsamkeits-Anfängerin

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating