Brot & Brötchen / Frühstück

Eiweiß-Nussbrot mit Honig

Nuss-Eiweißbrot mit Honig und Olivenl in einem weißen Weitling. Im Hintergrund ist eine Holzschale mit dem Teig.

Ewig wollte ich schon ein verträgliches, glutenfreies, histaminarmes Eiweiß-Nussbrot aus Hirseflocken, Leinsamen, Pinienkernen und Nüssen machen. Ganz ohne Mehl, Hefe oder Sauerteig. Dafür mit Honig und Olivenöl. Here we go: ein Sattmacher mit einem Touch Müsligeschmack!

„Wie wäre es denn mit einem Saatenbrot?“, habe ich Alexandra letztens gefragt. „Bleib mir vom Leib damit“, meinte sie. „Argumente dagegen? Oder hast Du nur Dogmatismus auf Lager?“, habe ich gegengefragt. Und damit hatte ich sie. Dogmatismus kann sie nämlich gar nicht ab. Eine Tüftelei war es trotzdem, denn Saatenbrote sind in der Regel schwere Kost. Meine Vorgabe war aber: Glutenfrei, histaminarm, lektinfrei, saftig, mit ganz vielen Körnern und Nüssen, und trotzdem gut verdaulich. Geworden ist es am Ende ein Eiweiß-Nussbrot mit Honig. Und das kann sich nicht nur sehen lassen. Alexandra hat es auch richtig gut vertragen. Mission accomplished würde ich sagen.

Das Eiweiß-Nussbrot brauchst Du nur zusammenrühren

Der Nebenbenefit: Genießt Du ein Stück davon, bist Du pappsatt, und das hält auch lange an. Wie schmeckt es? Richtig gut, allerdings nicht wie echtes Brot , eher wie Müsli. No na, schließlich sind Hirseflocken, Leinsamen und Nüsse die Hauptbestandteile.

Gemacht ist das Brot easy-peasy: Du vermischst Flocken, Kerne und Samen, gibst Wasser, Honig, Olivenöl und Salz dazu, und lässt das ganze mindestens zwei Stunden quellen.

Passe die Flüssigkeitsmenge an!

Je nachdem wie viel Wasser die Flocken aufnehmen, musst Du die Flüssigkeitsmenge anpassen. Ist der Teig zu weich, gib einfach mehr Flocken und Leinsamen dazu. Dein Darm wird dieses Brot übrigens mögen. Leinsamen ziehen nämlich viel Flüssigkeit und bilden Schleimstoffe, die dafür sorgen, dass die Nahrung wesentlich schneller und effizienter transportiert wird. Trink deshalb bitte ausreichend dazu.

Du würdest gern ein ähnliches Rezept, aber mit Trockenfrüchten haben? Dann ist das Früchtebrot-Rezept genau Deines!

Zu den Bezugsquellen: Hirseflocken gibt es bei DM. Blanchierte geriebene Haselnüsse gibt es selten, aber nur sie sind lektinfrei. Ich habe meine letzten hier gekauft. Sie sind leider nicht Bio, aber von wirklich hoher Qualität. Blanchierte geriebene Bio-Haselnüsse gibt es hier bei Süss und Clever.Allerdings sind hier immer wieder Schalen drin. Mein Olivenöl beziehe ich bei Teel Organics. Es ist ein herrliches Öl in hoher Qualität, aber innerhalb von einem Jahr von 63 auf 90 Euro für einen 5-Liter-Kanister gestiegen. Das erklärt sich leider aus der geringen Erntemenge bei Olivenöl aktuell. Ich bleibe erst mal dabei, weil gutes Olivenöl aktuell kaum günstiger zu kriegen ist. Im Normalfall verwenden wir es nur für Salat. Wir braten alles mit Ghee.

Bei Honig achte bitte darauf, dass Du nur Bio-Honig verwendest, und er nicht aus EU/Nicht-EU Ländern kommt (steht neben dem Bio-Label). Sonst hast Du überhaupt keine Kontrolle, ob nicht Honig aus China etc. untergemischt wurde. Er sollte wirklich nur aus Österreich oder Deutschland stammen. Das strengste Bio-Label im deutschsprachigen Bereich ist Bio Austria.

Nuss-Eiweißbrot – glutenfrei, lektinfrei, histaminarm

Gericht: Brot
Küche: Österreich
Keyword: eiweißreich, getreidefrei, vegan
Autor: Andrea Knura

Zutaten

  • 170 g Hirseflocken
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Flohsamen
  • 30 g Haselnüsse ganz
  • 30 g Haselnüsse gemahlen
  • 350 g Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1-2 EL Honig
  • 1,5 TL Salz

Anleitungen

  • Alle Zutaten vermischen und rund zwei Stunden quellen lassen. Die Masse sollte eher fest sein. Nach Bedarf Wasser oder Flocken zugeben.
  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Aus der Flocken-Korn-Masse einen Laib formen, auf einem Backblech mit Backpapier in den Ofen geben.40 Minuten auf mittlerer Schiene backen,
  • Temperatur auf 210 °C steigern. Brot vom Blech nehmen und nochmals ca. 10 Minuten auf dem Gitter knusprig backen.

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating