Rezepte / Süsses

Beste Cookies ever – ohne Mehl

Ein Rost voll mit acht Cookies, im Hintergrund ein Milchbecher, Eierschalen und geriebene Haselnuss

Was muss, das Muss. Und Cookies müssen. Ich würde fast sagen, sie sind mein Sonntagsbraten. Und meine Ansprüche sind hoch. Dieses Rezept stammt aus meiner vor Histaminproblem-Zeit. Den Schokolade daher bitte weglassen.

Ein Keksrezept muss bei mir schnell im Ofen sein. Mehr als 10 Minuten will ich nicht brauchen für die Vorbereitung. 10 bis 12 Minuten Backzeit müssen reichen. Ich erwarte aber noch etwas. Es gibt ein weiteres Kriterium: Alle sollen diese Kekse mögen. Sie sollen immer nach mehr schmecken, und die Zutaten müssen ohne großes Verändern austauschbar sein. Wenn ich von Zutaten spreche, rede ich aber nicht von herkömmlichem Mehl, sondern von Mandeln, Mandelmehl, Haselnüssen und Erdmandeln, die ich gern wahlweise verwende. Außerdem möchte ich Schoko- (für den Z. – nicht histaminarm) oder Apfelkekse mit dem selben Rezept machen. Gibt es nicht? Doch, hier ist es:

Inspiriert hat mich die amerikanische Bloggerin Meghan Gilmore. Ich habe eines ihrer Rezepte für meine Zwecke adaptiert. Um es erfolgreich nachzumachen, brauchst Du aber Cupformen. Damit arbeite ich sehr gern. Zugegebener Maßen habe ich mir das von den Amerikanerinnen abgeschaut. Es ist so viel einfacher, damit zu backen. Was, Du hast noch keine? Glücklicherweise gibt es Cupformen überall ab ca. 10 Euro. Zum Beispiel beim bösen A. Oh nein, nicht schon wieder Utensilien einkaufen? In dem Fall rate ich Dir, versuch eine größere Tasse. Oder Du rechnest um. Das ist allerdings nicht ganz easy. Ich habe Dir mal die gängigsten Umrechnungen hier festgehalten:

Nüsse: Cups in Gramm umgerechnet

1 cup in Gramm(allgemein & Wasser) = 240 ml bzw. Gramm
1 cup Nüsse in Gramm (nuts) = 130 Gramm
1 cup gemahlene Nüsse in Gramm (ground nuts) = 120 Gramm
1 cup gehackte Nüsse in Gramm (chopped nuts) = 150 Gramm
1 cup Haferflocken in Gramm (oats) = 80 Gramm
1 cup Ahornsirup in Gramm (maple syrup) = 310 Gramm
1 cup Schokodrops in Gramm (chocolate chips) = 170 Gramm

Warum solltest Du Dir ein Cupset zulegen?

Nach meiner Diagnose habe ich mich am Anfang häufig in amerikanischen Blogs rumgetrieben und festgestellt, wie simpel das Backen mit Cups geht. Und welch großen Rezeptfundus es dafür im armerikanischen Sprachraum gibt. Deswegen habe ich mir recht bald ein Cupset aus Edelstahl zugelegt und es nie bereut. Von den Plastik-Varianten würde ich Dir aber dringend abraten. Denn sie enthalten oft Weichmacher & Co. Manchmal haben auch die Mamas so etwas noch daheim. Fragt Deine Mama doch mal. Die Version auf dem Bild ist vor einer halben Stunde mit heimischen Haselnüssen entstanden. Aber, ich liebe sie auch aus Mandelmehl oder Erdmandelmehl zu machen. Das ewige Wir-vermissen- Nutella-Dilemma lässt grüßen. Deshalb gibt es auch so oft Haselnussmilch, quasi flüssiges Nutella. Ich habe dafür ein sehr einfaches Rezept, bei dem sich die Zutaten ebenfalls super tauschen lassen.

„Best of“ Cookies

Ein Keksrezept, das immer geht und vor allem schnell. Es ist leicht adaptierbar. Ihr könnt Nüsse, Steinfrüchte wie Mandeln und Kokos oder Haferflocken/Hafermehl verwenden.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit13 Min.
Gericht: Cookies, Kekse, Nachspeise
Keyword: getreidefrei, glutenfrei, hühnerei-frei, leicht adaptierbar, milchfrei, vegetarisch
Autor: Alexandra

Equipment

  • Cup-Set

Zutaten

  • 1,5 Cups je nach Laune geriebene Mandeln, nicht entöltes Mandelmehl, geriebene Haselnüsse, geriebene Erdmandeln, Hafermehl oder Haferflocken.
  • 1/4 Tl Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 Cup Ahornsirup
  • 5 Stück Wachteleier (oder ein Hühnerei bei Verträglichkeit)
  • 2 EL Kokosöl geschmolzen

Anleitungen

  • Die Nüsse oder Nicht-Nüsse mit Salz und Natron vermischen.
  • Das Öl mit dem den Wachteleiern (bei Verträglichkeit mit dem Ei) und dem Ahornsirup vermischen
  • Mix 1 und Mix 2 zusamenrühren.
  • Schokostücke (nicht bei HIT) oder geriebenen Apfel einrühren
  • Zimt, Kardamom oder Vanille dazu.
  • Mit dem Löffel ca. 12-16 Cookies auf ein Backpapier geben und ca. 10-13 Minuten bei 180 Grad backen. Noch lauwarm mit Pflanzenmilch genießen.

Avatar About Author

Journalistin, Hashimoto-Hero, Kochwunderwaffe, Achtsamkeits-Anfängerin

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating